immer aktuell informiert:rss feed

feste Feste feiern …

Wenn wir nun mit Christus gestorben sind, vertrauen wir darauf, dass wir auch mit ihm leben werden. Römer 6,8
Vor uns liegen die Karwoche, Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten – eine der schönsten Zeiten des Jahres. Frühling und Aufbruchstimmung stehen ins Haus, die Tage werden länger und wärmer, ein Feiertag folgt dem nächsten – die besten Zutaten für diese allseits beliebte Reisezeit. Vor allem aber ballen sich hier die wichtigsten Feste des christlichen Glaubens! Das Reisen ist aktuell noch nicht greifbar, wohl genauso wenig wie das Feste feiern. Was fangen wir also mit diesen Tagen an? Wie sehen deine Pläne aus, wo doch dem Planen gerade jegliche Grundlage entzogen ist? Lock-up & -down, hin oder her, es gibt einen, der hat seinen Plan nie aus den Augen verloren, treu seine Spur und alle Versprechen gehalten und die Grundlagen dafür selbst gelegt: Gott der HERR! Der oben stehende Vers aus dem Römerbrief ist quasi ein Streifschuss dessen, was Jesus Christus für uns möglich macht und weshalb es diese Feiertage überhaupt gibt. Auch er hätte gern diese schweren Tage und die damit verbundenen Wege ans Kreuz und in den Tod vermieden. Hat er aber nicht! Weil er DICH liebt! Und diese Liebe hat etwas vollbracht was wir uns alle sehnlichst wünschen: Perspektive! Das meint nicht, dass du wieder zu Geld kommst, gesund wirst, Kultur erlebst, reisen oder shoppen kannst, sondern dass du lebst – überlebst! Alles andere ist gewiss nicht ausgeschlossen, aber auch nicht der Zweck seines Sterbens. „Leben“ zielt hierbei eben nicht auf irdische, sondern auf himmlische Lebensqualität in der Gegenwart Gottes. Ein Leben ohne Verzweiflung, ohne Hilflosigkeit, ohne Tränen und Schmerzen, ohne Entzug oder Benachteiligung, ohne Sünde! Letzteres hat keinen Platz bei Gott, so dass Jesus starb, damit auch deine Schuld gesühnt und getilgt ist! Nur durch IHN kannst du in dieser ewigen Herrlichkeit leben, denn ER hat den Tod besiegt, ist auferstanden und dir auf diesem Weg vorausgegangen, wenn du dich IHM anvertraust. Deshalb feiern wir diese Feste, deshalb darfst du leben, jetzt und in Ewigkeit!